Fallen Princess

Fallen Princess – Anime App der besonderen Art

Zugegeben, es gibt sehr viele Anime-Apps worüber man berichten könnte. Genauso gibt es viele, die durch die ganzen anderen Apps in die Versenkung gefallen sind. Obwohl sie es durchaus verdient haben, gespielt zu werden. Denn was wir euch heute zeigen, ist ein Spiel der ganz speziellen Art und Fans von japanischem Gothic-Lolita-Style werden sich sicherlich verlieben. Denn hier wurde mit sehr viel Liebe zum Detail gearbeitet. Auch die musikalische Untermalung, der Charme und die Atmosphäre, zeichnen wir als persönlichen Favorit und Geheimtipp aus!

„Fallen Princess“ ist eine Anime-App für Android und iOS, welche sich im Genre taktisches Rollenspiel und Strategiespiel ansiedelt. Das Spielprinzip ist nach einer kurzen Einführung und ungefähr fünf verschiedenen Begrüßungsfenstern schnell erlernt. Doch fangen wir ganz von vorne an…

Die Story

1000 Jahre waren vergangen, als der Dunkle Lord die Kontrolle über die Welt übernahm. Nach der ganzen Zerstörung und dem Krieg, arbeiten nun Monster, Dämonen und Menschen Seite an Seite, um die Welt wieder aufzubauen und zu vereinen. Bis sie jedoch auf die unbändige Kraft der Magie gestoßen sind, veranlassen die Bewohner, ihre Entscheidung nochmal zu überdenken..

Während also womöglich eine neue Ära der Königreiche beginnen wird und neues Unheil über die Welt bringt, steht das kleine Königreich von Inopia kurz vor ihrem eigenen Chaos, aber aus ganz anderen Gründen..

Aki, eine Prinzessin und Anführerin der dunklen Sorte und Herrscherin über das Königreich Inopia. Sie gehört zu einer sehr schlimmen Sorte von Hexenprinzessinen die keine Skrupel zeigt, alles zu zerstören. Auch wenn das manchmal „ausversehen“ passiert, verbirgt sich dahinter eine Göre, die am liebsten ohne viel Aufwand schnell zum gewünschten Ergebniss gelangen möchte.

Leider ist es nicht genug, denn ihr Butler teilt ihr mit, dass sie kein Geld mehr hat und sie unbedingt irgendwie für ihr Volk zu Geld kommen muss. Doch wie kommt es eigentlich zum Geldmangel? Nun denn.. da ihre Macht so groß ist und sie den Schurken wiederum das Handwerk legt, sprengt sie manchmal auch ein bisschen mehr Dinge in die Luft, als es eigentlich notwendig wäre. Wie in etwa mal einen Berg. Aus diesen Grund leistet die dunkle Prinzessin auch Reparaturzahlungen an ihre Bewohner als Entschädigung. Doch das könnte natürlich vorbei sein, wenn sie kein Geld mehr hat…

Mithilfe ihrer Untertanen wagt sie sich nun also wieder aus ihrem Schloss heraus, um wieder etwas Geld zu sammeln. Dabei besitzt sie verschiedene Arten von Dienern und Kreaturen. Ihre Aufgabe ist es nun, nach ein paar Schergen zu jagen, um wieder etwas Geld reinzuholen.

Das Kampfsystem

Das Kampfsystem ist ziemlich schlicht gehalten und schnell erlernt: Insgesamt können mehrere Diener mitgenommen werden, die sich allesamt von ihren Eigenschaften, Elementen und Leveln unterscheiden. Auch Aki selbst kann beim Auffüllen der Kampfleiste eingesetzt werden. Ansonsten hält sie sich im Hintergrund.

Das Kampfsystem ist rundenbasiert und bei jedem Charakter kann entweder der normale Standard-Angriff oder ein Skill (=Fähigkeit) ausgewählt werden. Jede Fähigkeit hat eine spezielle Eigenschaft und sie sind nicht immer gleich. So verstärkt eine Fähigkeit alle Gruppenmitglieder, während andere Fähigkeiten den Gegner auf irgendeine Weise schwächen oder seine Geschwindigkeit beeinträchtigen, was übrigens ein wichtiger Faktor ist und mit der Reihenfolge zu tun hat, wer mit welchen Charakter als nächstes angreifen kann.

Jedes Level beinhaltet mehrere Zwischenschritte. So muss Aki und ihre Diener einige Passagen eines Levels vorher erfolgreich von Gegnern säubern, bis sie dem „Boss“ gegenüber steht. Als Belohnung erhält man Währung, weitere Diener und sogenannte „Dark Stones“, welche man investieren kann um noch seltenere Diener zu erhalten.

Die Kreaturen und Diener die Aki mitführt, unterscheiden sich von ihren Elementen. So läuft das ganze nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip ab. Insgesamt gibt es die Elemente Erde, Donner, Feuer und Wasser, die unter sich einen eigenen Kreislauf bilden. Zusätzlich zu diesen Elementen gibt es noch die neutralen Elemente Dunkelheit und Licht, die sich gegenseitig aufheben.

Ebenfalls unterscheiden sie sich von ihrem Seltenheitsgrad. „Rare“, „Super Rare“ und „Ultra Rare“ können so durch das einsetzen der Dark Stones „gewonnen“ werden.

Viel zu tun in Fallen Princess

Die Welt von Fallen Princess ist nicht klein. Im Gegenteil, sie ist ziemlich groß und das Spiel wird auch oft erweitert. Bevor es zum nächsten Level geht, muss zuvor das Gebiet gesäubert oder „eingenommen“ werden.

Das ganze wird auch durch die unzähligen Events und auch Charakter-Quests nochmal erweitert. Außerdem gibt es eine PvP-Arena mit Ranking-System. Es gibt also sehr viel zu tun, um die eigenen Diener gut aufzurüsten und zu leveln. Doch wie levelt man diese?

Ausrüstung, Crafting-System & Opfergabe…

Um unsere Armee aus Dienern aufzurüsten, können wir sie mit unseren gefundenen Waffen ausrüsten. Dies verleihnt ihnen nochmal einen Schadensbonus. Des Weiteren haben wir aber auch die Möglichkeit, Waffen zu bauen. Haben wir die nötigen Materialien aus den Leveln gefunden, können wir diese dem Schmied geben. Die liebevolle Animation zeigt uns schließlich, wie Aki das Material auf den Tisch kloppt und der Schmied schließlich anfängt darauf zu hämmern.

Doch auch andere Möglichkeiten bestehen, unseren Dienern zu helfen. So können wir einige unserer vorhandenen Diener opfern, um unseren gewünschten Diener auf ein neues Level zu bringen. Das ganze wird durch eine sehr liebevolle Animation veranschaulicht, in der wir sehen, wie einer unserer Diener in den Kessel hinein geworfen wird.

Was ebenso möglich ist, ist die Weiterentwicklung von den Dienern. So erlangen sie neue Stärke und ein neues Aussehen. Doch um den Diener weiterzuentwickeln, wird spezielles Evolutionsmaterial benötigt.

Neue Diener beschwören

Das beschwören von neuen Dienern voraussetzt wie schon erwähnt sogenannte „Dark Stones“. Dark Stones können erspielt oder direkt mit Echtgeld gekauft werden. Dabei bleibt einem die Wahl zwischen einer zufälligen Beschwörung und zehn zufälligen Beschwörungen auf einmal. Der Vorteil bei den zehn ist, dass ein „Super Seltener“-Diener garantiert ist. Außerdem erhältst du zusätzlich eine weitere Beschwörung. Die Wahrscheinlichkeit, einen „Ultra Seltenen“ Diener zu bekommen, liegt hierbei bei 4 %. Ein Superseltener bei 30, und ein seltener bei 66 %. Überraschend, dass die Zahlen so offen und transparent stehen.

Optionaler Premium-Status

Fallen Princess bietet seinem Nutzer einen sogenannten „VIP-Status“ an. Insgesamt gibt es 5 VIP-Ränge, wobei jeder VIP-Rang ganz normale und schlichte Vorteile bringt, wie etwa einen EXP-Bonus, oder schnellere Crafting-Zeiten. Je höher man ist, desto höher ist der Bonus, den man bekommen kann. Natürlich auf Lebenszeit. Das kommt dem Spiel und den Entwicklern zwar zu gute, ist aber optional, da man vieles selbst erspielen kann und auf kosmetischen Schnickschnack durchaus verzichten kann. Der einzige Vorteil hierbei ist lediglich der Zeitbonus. Wer nicht davor zurück schreckt, kann aber gerne für das Spiel spenden.

 

Fazit

Was das Spiel besonders macht, ist wie schon erwähnt die Liebe zum Detail zur Hauptprotagonistin Aki, der schönen, wirklich sehr passenden, dunklen und doch magischen und geheimnisvollen Melodie zum Spiel. So scheint Aki nicht immer nach Vernunft zu handeln, bis ihr Butler sie auf ihre Taten aufmerksam macht.

Es wurde an jeder Ecke an die Animation gedacht. Egal ob wir etwas Craften lassen möchten, jemanden opfern, unsere Dark Stones einsetzen.. es gibt zu jeder Handlung eine liebevoll gestaltete Animation und Mini-Clips zu sehen.

Die Story hat durch den Witz und die Atmosphäre sehr viel gewonnen. Es liest sich wie eine schöne Abenteuergeschichte von Aki, auf dem Weg zum Reichtum, wobei sie von vielen Fieslingen auf ihrem Weg aufgelauert wird.

Was bleibt also zu sagen? Wir empfehlen jedem Anime-Fan die App mal auszuprobieren. Mit ihren gerade mal rund 10.000 Downloads, gehört diese durchaus zu den „verschollenen“ Spielen, unberechtigt, da diese App durchaus eine höhere Reichweite verdient!

Download:

Android: Zum Google-Playstore

iOS: Zum iTunes

Link zur Homepage von Fallen Princess

© Fallen Princess | Ambition Co.LTD

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
750
wpDiscuz