Karakai Jouzu no Takagi-san

Was gibt es schöneres, während der Schulzeit mit Freunden rum zu albern und vielleicht auch mal den ein oder anderen Ärger zu kassieren? Die Schulzeit war für jeden sicherlich das schönste, in der man viele wertvolle Erfahrung sammeln konnte. Außer vielleicht.. Nishikata. Denn seine Erfahrung ist alles andere schön, als er auf die Klassenkameradin Tagaki trifft. Sie ist gemein und hat fiese Tricks auf Lager. Und so entflammt sich ein kleiner und schöner Wettkampf zwischen den beiden.

Original-Titel: からかい上手の高木さん
Englisch: Skilled Teaser Takagi-san
Typ: Serie
Studio: Shin-Ei Animation
Regie: Hiroaki Akagi
Veröffentlichung: Januar 2018

Besonderer Slice-of-Life Anime: Karakai Jouzu no Takagi-san

Die neue Anime-Serie, die für Januar 2018 angekündigt wurde, handelt sich um zwei Protagonisten Nishikata und Takagi in ihrem ganz normalen Schulalltag. Doch die Serie hat etwas schönes an sich. Ein Rivalitätskampf zwischen zwei Klassenkameraden, wenn auch Nishikata, ein wohl aktiver Junge, gegen Takagi immer den kürzeren zieht.

Tagaki erlaubt sich ständig den Spaß, dem jungen Nishikata Streiche zu spielen. Meistens gelingt das auch – so auch die regelmäßigen Rachezüge von Nishikata nicht immer gelingen oder fehlschlagen. Manchmal geht das auch soweit, dass er schon fast von ihr Albträume bekommt. Der Stolz von Nishikata dürfte mittlerweile ganz weit unten angekommen zu sein.

Die Frage, die wir uns also am Ende stellen: Wird er es schaffen, sie auf irgendeine Weise auszutricken und sie in Verlegenheit zu bringen? Karakai Jouzu no Takagi-san ist ein sehr schöner Slice-of-Life und Romance-Anime zwischen zwei Schülern.

Visual zum Anime Release Karakai Jouzu no Takagi-san

Animation und Zeichenstil

Die Animation und der Zeichenstil wirken durch die Farben auch sehr modern und klar. Regie für den Anime übernahm Hiroaki Akagi, der ursprünglich in diversen Animes für die Animation wie etwa Shin-Chan, Doaemon und Porco Rosso zuständig oder involviert gewesen war. Als Regisseur bekannt wurde er allerdings lediglich aus Luck & Logic, welcher allerdings nur wenig positiv bei den Fans ankam. Überraschender ist somit das Ergebnis seines neuesten Werks für 2018, welches unter Shin-Ei Animation produziert wird, die durch jene oben angesprochenen Animes (bis auf Porco Rosso) erst wirklich bekannt wurden.

Das Originalwerk, welches von Yamamoto Souichirou seit Juni 2012 veröffentlicht wurde, läuft auch bis heute an und es existieren bis jetzt bereits 6 Volumes, wobei das letzte Buch im August 2017 erschien. Ein Ende ist bei diesem schönen Slice-of-Life-Anime noch nicht in Sicht.

 

Karakai Jouzu no Takagi-san Manga

 

Synchronsprecherrollen mit Star-Besetzung

Überraschend war vor allem die Besetzung von Nishikata, die schon unter der Community als “Star-Besetzung” gilt: Kaji Yuki, der schon in diversen Hauptrollen gesprochen hat wie Arita Haruyuki aus Accel World, Nakamura Shinya aus Ajin – und aus dem Shoujo-Bereich Kou Mabuchi aus Ao Haru Ride. Weitere Hauptsprecherrollen übernahm er auch in Ao no Exorcist, Arslan Senki, Black Bullet und Izuma Eleven. Alles aufzulisten würde den Rahmen aber definitiv sprengen. Er weist eine ungeheuer riesige Erfahrung vor allem als Hauptsprecher auf. Die Liste der Animes, in der er als Synchronsprecher auftrat ist riesig.

Zuständig für Takagi ist Takahashi Rie, die aktuell die Hauptprotagonistin Obata Yui aus dem aktuellen Anime Anime-Gataris spricht und besonders auch aus Fate/Grand Order: First Order bekannt ist.

Fazit zu Karakai Jouzu no Takagi-san

Definitiv ein Anime, den man sehen muss. Die schöne Spielerei zwischen den beiden, den Slice-of-Life-Aspekt der anderen Art und dem niedliche aber fast perfekten Animation- und Zeichenstil macht den Anime bereits jetzt schon zu einem Geheimfavoriten für die Winter-Season 2018.

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
750
wpDiscuz