Vorschau: Koi to Uso – Love and Lies

Liebe und Lüge. Darum geht es in dem kommenden neuen Shoujo-Anime Koi to Uso. Doch die Story ist nicht so gewöhnlich, im Gegenteil: Es ist was ganz anderes, etwas neues und wird auf eine ganz spezielle Art und Weise erzählt. Denn wenn etwas ganz selbstverständliches und normales auf der Welt plötzlich verboten wird und fremde Menschen das Sagen über dich haben, was würdest du denn denken?

Original-Titel: 恋と嘘
Englisch: Love and Lies
Synonym: Koi to Uso
Typ: Serie
Studio: LIDENFILMS
Regie: Takuno Seiki (Manga: Tsumugi Musawo)
Veröffentlichung: 3. Juli 2017

Der Manga Koi to Uso von Musawo Tsumugi, der seit August 2014 läuft, brachte uns ein sehr interessantes Werk über die „was wäre wenn“-Thematik, wenn auf der Welt plötzlich die Liebe verboten wäre und der potenzielle Heiratspartner eines Menschen von der Regierung bestimmt wird. Hierbei geht es um die Geschichte eines Jungen, dem seine zukünftige Partnerin bereits mit 16 zugeteilt wurde. Denn alle jungen Menschen in Japan, die das 16. Lebensjahr erreichen sind dazu bestimmt, den Partner zu heiraten, welchen die Regierung vorschlägt. Tatsächlich scheint das auch niemanden zu stören. Man spart dabei Zeit und durch besondere Merkmale und Kalkulationen wird der perfekte Partner gefunden. Die Menschen sind mit dieser Methodik glücklich und zufrieden mit dem System. Der Vorteil: Die Geburtenrate des Landes steigt wieder in einem sehr optimalen Maße.

Doch leider hat das ganze auch gewisse Tücken. Denn die Regierung bestraft all jene, die diese Zuweisung nicht akzeptieren und man muss mit Sanktionen und Bestrafungen rechnen.

Hier kommt nun unser Hauptprotagonist ins Spiel: Yukari Nejima, der von Synchronsprecher Osaka Ryota (auch bekannt vom Hauptprotagonisten aus Gokukoku no Brynhildr) gesprochen wird. Er ist 15 Jahre alt und lebt eher abseits des großen Stadtlebens. Ein eher gewöhnlicher Typ, in einiger Hinsicht sogar eher unterdurchschnittlich. Grund genug, einen Partner zu finden, welcher auch exakt mit diesen Eigenschaften kompatibel ist. Allerdings ist er in die schöne Misaki Takazaki verliebt. Überglücklich findet er heraus, dass sie genau das selbe für ihn empfindet, obwohl sich die Sache nun verkompliziert: Die Zuständige Verwaltung hat seine zukünftige Heiratspartnerin gefunden und für ihn entschieden. Das wird Lilina Sanada sein, die ebenso nicht glücklich mit der Entscheidung ist.

Wie wird sich Yukari nun verhalten und vor allem: Kann er weiterhin mit Misaki Takazaki ein Paar sein und dies der Regierung vortäuschen? „Love and Lies“, ein Anime von LIDENFILMS.

Koi to Uso / Love and Lies Anime

Lidenfilms wird diesen Anime produzieren. Unter dem Animationsstudio wurden diverse andere Animes produziert, wie etwa Beserk, Schwarzesmarken, Arslan, Sekkou Boys und Terra Formers. Obwohl das Animationsstudio bereits Erfahrung hat, ist es eher ungewöhnlich dass gerade dieses Studio die Animation übernimmt. Auch wenn hierbei nichts auszusetzen ist, entgegnen wir dieser Tatsache mit etwas Bedenken. Das Studio ist nicht sehr bekannt für ihre Produktionen und wenn, liegen diese schon sehr weit zurück. Aber was man im Trailer nun bereits gesehen hat, lässt doch etwas Hoffnung aufkommen und ist vielleicht sogar ein Anlass, dieses Studio etwas mehr in den Fokus rücken zu lassen.

Die Regie wird von Takuno Seiki geführt, der unter seiner Leitung auch die Animes Sekkou Boys und Udon no Kuni no Kiniro Kemari geleitet hat. So hat er auch bei einigen Animes mitgewirkt, wie etwa in Naruto in einzelnen Folgen mit Storyboard und Regie.

Insgesamt gibt es bereits 5 Manga-Bücher und Nordamerikanische Publisher haben sich sofort die Rechte an diesem potenziell neuen Shoujo-Manga- und -Anime-Hit gekrallt. Da ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann deutsche Publisher sich die Rechte holen werden und diese in Deutschland lizenzieren.

Der Release wird am 3. Juli 2017 sein. Ob es den Anime in Ger Sub (deutsche Untertitel) auf bekannten Stream-Portalen wie Crunchyroll oder Anime on Demand geben wird, ist nicht bekannt und dies wäre auch etwas zu früh.

Koi to Uso neuer Hit im Shoujo-Genre?

Koi to Uso besitzt einen etwas anderen Stil, als es bei anderen Mangas ist. Besonders die Story bringt neuen und frischen Wind. Der Manga ist in Japan auch ziemlich gut eingeschlagen: Laut Oricon platzierten sich alle Manga-Bücher in den Top 50 Charts. Auch Manga-Box (App um legal Mangas zu lesen, vertreibt mehrere Mangas auch von bekannten Publishern in Japan) vermeldet, dass Koi to Uso nach nur einem Monat nach Release des ersten Volumes insgesamt bereits 3,5 Millionen Leser zählte.

 

Live-Action für Koi to Uso ebenso angekündigt für 2017

Doch das ist nicht alles. Für den Herbst wurde zugleich auch ein Live-Action Film zu Koi to Uso angekündigt. Dabei ist hier zu beachten, dass die Handlung des Films ein wenig vom Originalwerk (Manga) abweicht. Statt also in eine Dreiecksbeziehung mit zwei weiblichen Protagonisten hinein geraten zu sein, wird man sich als Mädchen im Live-Action Film mit zwei männlichen Protagonisten auseinander setzen müssen, was zunächst ungewöhnlich aber eine andere Form der Perspektive verleiht.

Live Action Love and Lies Koi to Uso

Wie findet ihr den neuen Anime? Erwartet ihr ihn schon? Werdet ihr euch auf den Manga freuen, falls der in Deutschland erscheint? Wir sind sogar sehr zuversichtlich, dass das der Fall sein wird.


© Koi to  Uso Anime | LIDENFILMS
© Koi to  Uso Live-Action | Takeshi Furusawa / Showgate

 

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Vorschau: Koi to Uso – Love and Lies"

avatar
750
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Janin
Gast
Janin

*hust* Wie kommt man bitte darauf dass der Titel ein Shojo wäre? – dass ist ein Shonen… Ihr solltet besser das hier im Beitrag korrigieren, ist nicht toll wenn man falsches Klischee-Denken mit solchen Dingen verbreitet.;)

Romance ansich ist kein Genre das nur für die weibliche Zielgruppe da ist…

wpDiscuz