Augmented Reality X Anime

Augmented Reality X Anime

Sicherlich gibt es unter euch viele Fans von Virtual Reality. Nicht wenigen geht es sicherlich auf die Nerven. Doch was haltet ihr eigentlich von Augmented Reality? Spätestens beim SaO-Film dürfte dieser Begriff eine noch größere Bekanntheit erreicht haben. Technik-Fans wissen aber genau worum es sich dabei handelt. Um es besser zu verdeutlichen, kann man auf das Beispiel von Pokemon Go zurück greifen. Hierbei „vermischt“ sich gelinde gesagt die Realität und Computergenerierte Inhalte, mit welchen ihr meistens auch auf irgendeine Weise interagieren könnt.

Heute wollen wir euch allerdings einen Youtuber vorstellen, der mithilfe von Microsoft HoloLens, eine neuartige Technologie von Microsoft, ein Otaku-Mädchen, in diesem Fall Miku Hatsune, darstellt.

Mit Microsoft HoloLens ist es möglich, für Augmented Reality und dessen Interaktion etwas zu entwickeln, welches schon in einigen großen Unternehmen bereits zu Schulungszwecken (z. B. Medizin) zum Einsatz kommt.

Der Youtuber Alsione Svx zeigt uns mit diversen Videos seine Fortschritte. Dank der Ultra fortschrittlichen Technologie von HoloLens werden sogar Treppenstufen und auch Sitzgelegenheiten erkannt, mit welchen Miku interagiert, in dem sie sich hinsetzt oder die Treppen hochläuft.

Mit Miku Hatsune auf ein Date gehen!

Wie weit fortgeschritten die Technik bereits ist, wird einem eigentlich bereits klar wenn man die Videos näher betrachtet. Abgesehen von der Bildqualität des ersten Videos, sieht man bereits die Fortschritte dieser Technik. Die Erkennung von Hindernissen, die Interaktionen mit Miku auf verschiedenste Art und Weise macht das ganze sehr interessant.

Interaktion mit Charakteren möglich

Der Wunsch, dass wir somit bald mit unserem Lieblingscharakter auf ein Date gehen können, ist also gar nicht mehr so unrealistisch und könnte tatsächlich sehr bald Realität sein! Selbstverständlich benötigt man hierzu eine Brille, durch welche man die Figuren dann sieht. Anders wäre das gar nicht möglich. Noch ist unser Technologiestand nicht auf dem selben Level wie Psycho-Pass.

Mal abgesehen von der Geschichte, dass du auch bald mit deinem Lieblingscharakter auf Stadtbummel gehen kannst, ist es ziemlich erstaunlich, dass heutzutage bereits diese Form von Technik frei zugänglich ist und man mit dieser Schnittstelle arbeiten kann. Dabei sind wir noch ganz am Anfang. Interessant ist es, sich vorzustellen, wie es wohl im nächsten Jahrzehnt aussehen könnte und wie weit die Technik bis dahin wohl ist. Höchstwahrscheinlich werden auch die Brillen hierfür eine passendere Größe und den Komfort erreichen, was sie nicht mehr mit einer normalen Brille zu verwechseln ist. Was denkt ihr darüber?

Schaut auch übrigens mal bei seinem YT-Kanal vorbei: © Alsione Svx @Youtube

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
750
wpDiscuz