Masamune-kun no Revenge

Masamune-kun no Revenge, auch „Masamunekuns Revenge“, steht nun seit neuestem auf Crunchyroll.de zur Verfügung und wir geben euch einfach mal einen Einblick auf den neuen Anime, welcher seit dem 5. Januar uns allen zur Verfügung steht.

Doch worum geht es in dem Anime? In Masamune-kuns no Revenge handelt es sich um den jungen Schüler Masamune Makabe, der in seiner Kindheit aufgrund seines pummeligen Aussehen gemobbt wurde. Doch die Krönung vergab das damalige Mädchen Yoshino Koiwai, als sie ihn abservierte. Seit jenem Tag hat sich sein Leben von Grund auf verändert.

Original-Titel: 政宗くんのリベンジ
Englisch: Masamune-kun’s Revenge
Typ: Serie
Episoden: 12
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2017
Regie: Mirai Minato
Studio: Silver Link.
Lizenziert in Deutschland: Als Simulcast auf Crunchyroll.de

Und somit folgt die Rache..

Einige Jahre später besucht er seine neue/alte Schule. Er ist trainiert und gut aussehend. Wenn es um Essen geht, ernährt er sich hauptsächlich gesund und lehnt stets Kalorienbomben ab. An seiner neuen Schule schauen ihm die Mädchen hinterher. Wer könnte da nicht weg schauen?

Bis zu dem Punkt, als er Yoshino Koiwai wiedersah, wie sie einen Jungen vor der Schule bloß stellt. Nun ist der Punkt gekommen, in dem er es ihr heimzahlen möchte.

Sein Plan, sich ihr anzunähern, scheint sich zunächst als Schwierig zu gestalten. Denn sie hasst ihr gegenteiliges Geschlecht und zugleich vergöttern die Mädchen ihre Offenheit und Direktheit. Noch dazu folgt Yoshino Koiwai ihr auf Schritt und Tritt und es scheint als wäre sie ihre persönliche Dienerin. Noch dazu scheint sie nicht immer erreichbar zu sein oder zumindest nicht sofort auffindbar.

Wie also soll Masamune Makabe sich ihr annähern, um sich persönlich zu rächen? Und wie genau wird die Rache ansehen?

Witz und Charme

Masamunekuns Revenge hat einige witzige Momente. Wenn er sich mal verletzt oder etwas zu sagen hat und sich jedoch zurückhalten muss, verleiht es dem Charakter einen gewissen Charme. Dazu kommen jedoch einige klischeehafte Momente zum Vorschein. Der Anime bewegt sich Richtung Komödie, School und Shounen. Etwas Romanze soll jedoch ebenso enthalten sein.

Bild und Musik

Die Musik ist bislang sehr solide und auch das Opening hört sich sehr schön an. Diese wurde öfters gut gewählt, allerdings kommt sie bislang nicht ganz zur Geltung. Somit passt die Musik ganz gut, ist jedoch nichts besonderes. Das Opening, was übrigens ganz gut ist und für einen Ohrwurm sorgt, wird gesungen von Ayaka Ohashi. Das Lied heißt „Wagamama MIRROR HEART“.

Fazit

Als wir diesen Beitrag geschrieben haben, wurde gerade mal die zweite Folge auf Crunchyroll veröffentlicht. Es baut sich aber definitiv ein Spannungsbogen auf und der Anime wird definitiv interessant werden. Wie wird die Rache aussehen? Und wie wird diese enden? Wird diese entsprechend zum Vorteil von Masamunekun ausfallen?

Den Anime könnt ihr Donnerstags auf Crunchyroll.de ansehen. Premium-User (5 Euro/Monat) können jeweils die aktuellste Folge ansehen, während Free-User eine Woche warten müssen. Zusätzlich gibt es Zugang zu Exklusiven Animes. Um generell Sendungen anzusehen, ist kein Account notwendig.

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.