Japanisch lernen als Anime-Fan

Nicht wenige Anime- oder Manga-Fans interessieren sich für die japanische Sprache. Dabei gibt es sehr viele Möglichkeiten, diese zu erlernen. Manchmal wird sogar auch über einen Urlaub in Japan nachgedacht, um sowohl (Aus-)Sprache, Kultur und Menschen näher kennen zu lernen. Wobei das auch nicht gerade günstig ist.

Möchte man für sich alleine lernen, ist das meist schwieriger. Mit Büchern wäre zwar eine Möglichkeit, aber es gibt eine weitere Option. Besonders Anime-Fans werden davon profitieren, denn genau diese werden bei dieser neuen Methodik einbezogen.

Als Anime-Fan werdet ihr auf Lehrer treffen, welche mit euch japanisch lernen. Dazu kommen viele zahlreiche Beispiele aus der Anime-Welt zustande. Auch kann man sich über Animes unterhaltet, um die Gespräche und das lernen locker und einfach zu halten. Das ist die Idee hinter Aniguage, welches in der Beta-Phase steckt.

Die Umsetzung ist sehr simpel und einfach gehalten. Auf der Seite könnt ihr euch einen Lehrer aussuchen. Mit einem Klick könnt ihr euch seine oder ihre Details genauer ansehen. So könnt ihr bei einigen herausfinden, dass er/sie begeisterter Anime-Fan, Cosplayer oder noch mehr ist. Das ist eine nette Idee.

Doch wie genau gehe ich hier vor? Das wird ganz genau erklärt. Sobald man sich einen Lehrer ausgesucht (1) hat, mit dem Zeitplan einverstanden ist (2) und die Anfrage abgeschickt wurde (3), wird einem eine Email zugesendet, worüber man mit Paypal (4) bezahlen kann. Es folgt schließlich eine weitere Email zur Bestätigung (5), und eine Kontaktanfrage vom Lehrer per Skype (6). Anschließend kann man seine persönliche Bewertung dazu abgeben (8).

Die Preise variieren von Lehrer zu Lehrer. Diese Information steht in der Profilseite des Lehrers. Als wir uns die Seite angeschaut haben, lagen die Preise zwischen 700 (rund 6 Euro) bis 2000 Yen (17 Euro) pro 30 Minuten.

Das Angebot richtet sich im Moment nur an Leute aus Japan, aber nach unserer Anfrage mit dem Aniguage-Producer Yoshi wird eine Englische Version von Aniguage zwischen dem 20. bis 31. April erscheinen. Das bedeutet, dass das Projekt somit International wird und sich auch an Menschen außerhalb richtet, die japanisch lernen möchten.

© Aniguage.Tokyo

Gefällt dir der Beitrag? Erzähle es deinen Freunden und empfehle uns weiter!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
750